FAQ Musiker

Fragen und Antworten zur arabischen Oper „Zarqa Al Yamama“

Stand: 4. September 2023

1) Vertragliches

Bis wann brauchen wir deine definitive Zusage zum Projekt?
Damit wir gut planen können, musst Du uns bis zum 31. August 2023 zu- oder absagen. Im Anschluss unterschreiben wir einen Vertrag.

Wie setzt sich das Musikerhonorar von 7.000€ (brutto für netto) zusammen?
Wir orientieren uns mit der Bezahlung an den Empfehlungen für auskömmliche Honorare der Deutschen Musik- und Orchestervereinigung unisono und vergüten 12 Proben mit je 250€ und 8 Aufführungen mit je 500€.

2) Organisatorisches

Wie erfolgt die Anreise?
Wir fliegen am 7. April in einem gecharterten Direktflug zusammen mit dem Tschechischen Philharmonischen Chor von Dresden aus nach Riad. Die Anreise nach Dresden erfolgt individuell mit der Bahn oder dem Auto.

Wann bin ich zurück in Deutschland?
Wir landen am 6. Mai wieder in Dresden.

Wer kümmert sich um mein Visum?
Wir organisieren das Visum für dich. Reisedokumente müssen zum Zeitpunkt der Einreise bzw. der Beantragung des Visums noch mindestens sechs Monate gültig sein. Bitte kümmere dich rechtzeitig um einen gültigen, elektronischen Reisepass. Elektronisch bedeutet, dass der Pass einen Chip beinhaltet. In der Regel sind alle Pässe heute elektronisch. Bitte sprich mit der ausgebenden Stelle, falls Du Zweifel hast.

Mit welchen Pässen ist eine Einreise nicht möglich?
Die Botschaft Saudi-Arabiens in Berlin hat telefonisch bestätigt, dass es keine Bürger/Länder/Reisepässe gibt, die von der Einreise ausgeschlossen sind. Israelische Stempel im Pass seien ebenfalls kein Hindernis.

Wie ist die Unterbringung?
Ihr werdet alle in einem sehr guten Hotel in Einzelzimmern untergebracht sein, europäischer Standard mit Frühstück.

Wie ist die Verpflegung?
Ihr erhaltet während des gesamten Aufenthaltes Vollverpflegung im Hotel und ein Catering im Opernhaus während der Proben. Es gibt folglich keine Spesen.

Wie bin ich gesundheitlich abgesichert?
Jede*r Besucher*in erhält bei Einreise nach Saudi-Arabien automatisch eine umfassende Zusatzkrankenversicherung für das Land. Wir empfehlen Euch trotzdem eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen, falls ihr noch keine habt. Die gibt es für ca. 10€ im Jahr. Vergleich hier.

Wie ist die medizinische Versorgung vor Ort?
Die medizinische Versorgung ist in Riad, Djiddah und Mekka gut. In anderen Landesteilen, auch in größeren Städten, ist das Niveau nicht immer verlässlich gesichert.
Quelle: Auswärtiges Amt

Benötige ich eine Instrumentenversicherung?
Ja, falls nicht bereits vorhanden, schließe bitte eine Instrumentenversicherung ab und versichere bitte dein Instrument für das Gastspiel in Saudi-Arabien und die Reise dorthin. Sollten dir durch eine eventuell notwendige Ausweitung deines Versicherungsumfangs Kosten entstehen, sprich uns bitte vor Abschluss an.

Welche Einfuhrbestimmungen muss ich in Bezug auf mein Instrument beachten?
Wir empfehlen dir, dein Equipment kritisch auf Materialien zu prüfen, die im Anhang I des CITES-Abkommens gelistet sind. Am Besten, du lässt fragliche Bögen oder Instrumente zu Hause und reist mit einer Alternative. Andernfalls benötigst du für die Reise nach Saudi-Arabien ein entsprechendes CITES Zertifikat. Ein befreundeter Musiker, der in den letzten Monaten regelmäßig mit seiner Viola nach Riad gereist ist, hat uns wissen lassen, dass er keinen Kontrollen ausgesetzt war. Natürlich ist aber seine Erfahrung keine Garantie, dass du nicht kontrolliert wirst. Saudi-Arabien ist dem CITES Abkommen 1996 beigetreten. Bitte gehe kein Risiko ein und sprich im Zweifel mit Fachleuten, die dein Equipment beurteilen können und CITES Zertifikate ausstellen.

3) Inhaltliches zum Arbeitsauftrag

Kann ich die Noten schon einsehen?
Franziska kann Dir die Noten gerne per E-Mail schicken. Bitte behandle sie vertraulich und leite sie nicht weiter und mach keine Kopien.

Ist es möglich, das Libretto zu lesen?
Franziska kann Dir das Libretto gerne per E-Mail schicken. Bitte behandle es vertraulich und leite es nicht weiter und mach keine Kopien.

Wie ist der Umfang der Proben?
Für eine spezifische Probenplanung ist es noch zu früh. Wir werden im Zeitraum 7.4. bis 19.4.2024 insgesamt 12 Proben haben.

4) Reiseland Saudi-Arabien

Gibt es Gelegenheit etwas von Stadt und Land zu sehen?
Es gibt nach derzeitiger Planung 8 freie Tage, zum Beispiel an Wochenenden und zwischen den Aufführungen. Diese Tage lassen sich sicher gut nutzen, um Riad und die Umgebung zu erkunden.

Wie frei kann man sich in Riad bewegen?
Ihr könnt euch in Riad vollkommen frei und unabhängig bewegen. Die Kriminalitätsrate bewegt sich auf vergleichbar niedrigem Niveau.

Wird es organisierte Reisen zu Sehenswürdigkeiten in Riad und Umgebung geben?
Wir bemühen uns derzeit um ein spannendes Reiseprogramm, um unseren Aufenthalt im Land so eindrucksreich wie möglich zu gestalten. Die touristische Infrastruktur des Landes befindet sich noch im Aufbau. Sobald wir genaueres wissen, veröffentlichen wir es hier.

Wird es ein musikalisches/ künstlerisches Rahmenprogramm geben?
Wir planen auch bei diesem Projekt spannende Möglichkeiten zu Begegnung und Austausch mit den beteiligten arabischen Musiker*innen und weiteren vor Ort lebenden Künstlern. Dazu stehen wir bereits in Kontakt mit Institutionen vor Ort.

Worauf sollte ich bei meiner Kleidung achten?
Die zuvor bestehenden strengen Kleidungs- und Verhaltensvorschriften nach konservativem wahhabitischen Islamverständnis sind im Zuge der Öffnung des Landes für Touristen neu ausgelegt und durch ein allgemeines Gesetz zur öffentlichen Ordnung ergänzt worden.

Obwohl das Tragen einer Abbaya (schwarzer Ganzkörperumhang) für Frauen keine Pflicht mehr ist, sollten die in Saudi-Arabien vorherrschenden gesellschaftlichen Regeln beachtet werden. Vermeiden Sie auffällige Kleidung und Zurschaustellung oder gar Verteilung religiöser Symbole. Saudi-Arabien gibt „zurückhaltende Kleidung“ auch für ausländische Reisende vor. Das Tragen kurzer Hosen wird zwar mehr und mehr geduldet, sollte sich aber auf den Freizeitbereich außerhalb der Städte und Malls beschränken. Hautenge und schulterfreie Kleidungsstücke sind im öffentlichen Bereich unerwünscht.
Quelle: Auswärtiges Amt

Inwiefern wird die Rolle der Frau in Saudi-Arabien Auswirkungen für unsere Musikerinnen haben?
Ausländische Frauen werden in Saudi-Arabien sehr zuvorkommend und in der Regel nicht anders als ausländische Männer behandelt. Es besteht generell keine Verschleierungspflicht.

Warum reisen wir nach Riad?
Saudi-Arabien wird in der deutschen Öffentlichkeit kontrovers diskutiert. Auch wir haben unsere Beteiligung an dieser internationalen Opernproduktion im Team und mit unseren Partner*innen und Freund*innen diskutiert. Wir sehen einige Aspekte Saudi-Arabiens kritisch, zum Beispiel den Zustand der Menschenrechte oder der Frauenrechte.

Seit wenigen Jahren erst öffnet sich Saudi-Arabien nun für den Rest der Welt und setzt umfassende Reformen um. Die saudische Regierung distanziert sich von der streng wahhabitischen Auslegung des Islam, der sie viele Jahrzehnte verpflichtet war: Musik, Theater, Kultur sind jetzt wieder möglich und werden als Chance zu Veränderung und Annäherung an andere Kulturen der Welt verstanden. Saudi-Arabien will sich wandeln und hat mit der „Saudi Vision 2030“ den Rahmen dafür gesetzt. Ziele sind unter anderem die Verringerung der Abhängigkeit vom Öl, eine Entwicklung öffentlicher Sektoren wie Gesundheit, Bildung, Infrastruktur, Freizeit und Tourismus sowie eine Diversifizierung der Wirtschaft.

Wir wissen nicht, wie Saudi-Arabien und seine Zivilgesellschaft in zehn oder fünfundzwanzig Jahren sein werden. Aber wir sehen heute eine Möglichkeit über die Musik in den Dialog zu treten. Wir haben uns deshalb entschieden, die Einladung nach Saudi-Arabien anzunehmen. Durch das gemeinsame Musizieren mit arabischen Musiker*innen wollen wir deren Instrumente und die arabische Musik näher kennenlernen und so das gegenseitige Verständnis vertiefen. Wir freuen uns, wenn du dich mit uns auf diese Reise ins Unbekannte begibst.

Wer finanziert die Opernproduktion?
Die Oper ist ein vom saudischen Kulturministerium initiiertes und finanziertes Projekt, das Teil des Entwicklungsprogramms für Musik und Kunst im Königreich ist. Dieses Programm umfasst die Bereiche Bildung und Musikschulen, darstellende Künste, Konzerte und Workshops, die Schaffung neuer musikalischer und theatralischer Werke sowie die Förderung traditioneller Kunst und Musik. Die Oper wird von der Theaterkommission des Ministeriums geleitet und ist eines ihrer wichtigsten aktuellen Projekte.

Solltest Du eine Frage haben, die durch dieses FAQ nicht beantwortet wurde, dann melde Dich gern bei uns. Das FAQ wird fortlaufend ergänzt.

Du kannst Dich zum Beispiel auch auf der Website des Auswärtigen Amtes über das Reiseland Saudi-Arabien informieren.

Herzliche Grüße,
Deine Dresdner Sinfoniker

Foto: Mada’in Salih (arabisch مدائن صالح,) ist eine Ausgrabungsstätte im Nordwesten Saudi-Arabiens, rund 400 km nordwestlich von Medina, nahe der Oase al-ʿUla gelegen. Es handelt sich um die antike Stadt Hegra, eine Handelsmetropole, die ursprünglich von den Nabatäern errichtet wurde und auch von den Thamud bewohnt wurde.
Quelle: Wikipedia