Mein Herz brennt

Orchesterlieder nach Texten und Musik der Band Rammstein

Mein Herz brennt

Der mit den Dresdner Sinfonikern unter Leitung von John Carewe, Sprecherin Katharina Thalbach und Sänger René Pape aufgeführte Zyklus „Mein Herz Brennt“ steht in der Tradition von Gustav Mahlers Kindertotenliedern nach Texten von Friedrich Rückert oder Richard Strauss‘ „Vier Letzten Liedern“ nach Vorlagen Hermann Hesses. Doch so sehr die schicksalhafte Verbindung von Text und Musik hier an die deutsche Romantik und späte Wiener Klassik erinnert, so aktuell und brisant ist doch der äußere Rahmen. Am Anfang standen Texte von Till Lindemann. Am Ende eines langen Prozesses von Transformationen stand ein Liederzyklus, wie er in Deutschland seit einem halben Jahrhundert nicht mehr komponiert wurde.

Dresdner Sinfoniker Mitgründer Sven Helbig las zunächst die Texte von Rammstein-Sänger Lindemann, ohne ihre Umsetzung durch dessen Band zu kennen. Er weilte in äußerst sensiblen Zeilen, die mit menschlichen Urinstinkten, Ängsten und Emotionen spielten. Der Dresdner Komponist Torsten Rasch war der geeignete Mann, Lindemanns Texte in einen neuen sinfonischen Kontext zu stellen. Rasch abstrahiert, doch auch er spielt mit Gefühlen und unternimmt einen Mondspaziergang in die Niederungen der Klang- und Geistesgeschichte, um von den Zeiten geläutert wieder genau in der Gegenwart aufzutauchen. Er bezieht sich auf Komponisten von Schubert bis Schönberg, versagt sich aber auch den Spaß an der Moderne nicht. Rasch experimentiert, fügt stringent zusammen, was aufs erste Ohr nicht zusammen gehört, fürchtet sich nicht vor Konservatismen und provoziert mit unerhörten Klängen. In seiner Art des Umgangs mit zeitgenössischen Texten und der historischen Einbettung brandaktuellen Gedankenguts vollzieht sich die Apotheose einer verloren geglaubten Klangsprache.

Eine Produktion der Dresdner Sinfoniker mit Förderung der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank. Mit freundlicher Unterstützung von Christl und Karl Nolle, Brigitte und Heinz Rindt und Bongos Catering Team.

Termine

20. November 2003 | 20:00 Uhr | Dresden
Kulturpalast Dresden
Uraufführung

21. November 2003 | 20:00 Uhr | Berlin
ARENA Berlin

“Mein Herz brennt” – Liederzyklus nach Texten von Rammstein
Erschienen bei Deutsche Grammophon

Aktuelles

Offener Brief an Frank-Walter Steinmeier | Absage des Konzertes in Istanbul

Lieber Frank-Walter Steinmeier, die schriftliche Antwort und Absage des Auswärtigen Amts auf unseren ausdrücklichen Wunsch, das Konzert in Istanbul nicht zu verschieben, endet mit den Worten: “Nichtsdestotrotz bin ich davon überzeugt, dass  … weiterlesen

Protest gegen den Ausstieg der Türkei aus der EU-Kulturförderung wegen des Projektes “aghet – ağıt”

Wir protestieren aufs Schärfste gegen die Entscheidung der Türkei, sich nicht mehr am EU-Kulturprogramm zu beteiligen. Laut türkischen Medienberichten und Aussage der EACEA … weiterlesen

Steinmeier lobt “aghet – ağıt” Konzertprojekt der Dresdner Sinfoniker

„Die Deportation der armenischen Bevölkerung aus Anatolien liegt rund hundert Jahre zurück. Doch die offizielle Versöhnung des armenischen und des türkischen Volks über die Ereignisse in den Jahren 1915/16 steht weiter aus. Umso wichtiger sind Impulse für … weiterlesen

Künstler

Premil Petrović

Dirigent

Premil Petrović ist Gründer, Chefdirigent und künstlerischer Leiter des No Borders Orchestra. Er hat Dirigieren unter Professor Winfried … weiterlesen

Andreas Boyde

Pianist

Der gefragte Pianist bereist international führende Musikzentren und konzertiert als Solist mit namhaften Orchestern wie dem London … weiterlesen

Andreas Gundlach

Keyboards

Andreas Gundlach, 1975 in Hannover geboren, begann nach dem Zivildienst 1995 in Dresden ein Klavierstudium an der Hochschule für Musik Carl Maria … weiterlesen

Peter Till

Musikmaschinist

Der Werkzeugmacher Peter Till lebt in Dresden und ist seit 1981 freiberuflicher Musiker. Er ist Erfinder, Erbauer und Bediener des Druckluft … weiterlesen

Enrico Chapela

Komponist

Enrico zählt zu den aufregendsten Talenten der zeitgenössischen Musik aus Lateinamerika. Er erhielt seine Ausbildung am Centro de … weiterlesen

Tom Götze

Bass

Tom Götze, geboren 1968 in Dresden, studierte von 1984 bis 1990 Tuba, Bassgitarre und Kontrabass an der Musikhochschule in Dresden. Seit seinem … weiterlesen

Harald Thiemann

Perkussionist

Harald studierte Klassisches Schlagwerk an der Musikhochschule Dresden. Erste Erfahrungen sammelte er als Solopauker der Dresdner … weiterlesen

Jan Zehrfeld

Gitarrist

Der Münchner Gitarrist, Komponist und Arrangeur studierte Jazzgitarre am GIT (Los Angeles), der Kunstuniversität Graz, der Sibelius … weiterlesen

Juanra Urrusti

Tenor

Der mexikanische Tenor und Komponist studierte Komposition und Operngesang am Centro de Investigación y Estudios de la Música … weiterlesen

Blazko Scaniglia

Bassbariton

Blazko Scaniglia ist ein mexikanischer Sänger und Songwriter. Seine theatralische Persönlichkeit und seine Liebe für den Operngesang … weiterlesen

Hazel Mendoza

Tenor

Hazel Mendoza Fuentes studiert Komposition an der Fakultät für Musik der Universidad Nacional Autónoma de México. Im Jahr 2016 … weiterlesen

Humberto Alarcon

Tenor

Der 1990 in Mexiko-Stadt geborene Sänger begann sein musikalisches Studium am Centro de Educación Artística des Instituto Nacional … weiterlesen

Medienecho

icon-readmore

DNN

vom 22.11.2003

Was dem ehemaligen Kruzianer Torsten Rasch mit «Mein Herz brennt» gelungen ist, geht über eine bloße Instrumentierung weit …weiterlesen

icon-readmore

Neues Deutschland

vom 24.11.2003

Sein Gedichtband »Messer« bescherte Till Lindemann bei der Wahl zu den »100 peinlichsten Berlinern« im Stadtmagazin …weiterlesen

icon-readmore

MOZ

vom 24.11.2003

Dass sich große Sinfonieorchester der Interpretation so genannter U-Musik widmen, ist schon längst keine Seltenheit mehr …weiterlesen

icon-readmore

Das Opernglas

November 2003

Wenn René Pape, Deutschlands führender Bassist, die Uraufführung von ungewöhnlichen Orchesterliedern singt, ist ihm …weiterlesen

icon-readmore

Die Zeit

44/2003

Wenn Rockmusik auf Klassik trifft, kommt oft Übles heraus. Manchmal verhunzen Popsongs klassische Melodien, manchmal …weiterlesen

icon-readmore

Welt am Sonntag

vom 26.10.2003

Wenn Richard Wagners traurigster Held, König Marke, Rock hört, kommt er ins Staunen: „Ich lag da in meinem Sessel, habe Lied …weiterlesen

icon-readmore

Neues Deutschland

vom 01.12.2015

Im Gang des Foyers blickte einem auf gereihten Fotos das ganze Elend dieser Welt an. Frank Schultze und Christoph Püschner haben diese Bilder … weiterlesen

icon-readmore

ADK

Ausgabe 4/2015

Schon die Ankündigung „Ein Konzertprojekt der Dresdner Sinfoniker besetzt mit armenischen, türkischen und europäischen … weiterlesen