TEAR   DOWN    THIS   WALL!

#teardownthiswall

orna-right

TEAR DOWN THIS WALL!

Ronald Reagan, 1987

 

Deutsch | Español | English
On 3 June 2017 the Dresdner Sinfoniker are planning a concert on both sides of the US-Mexico border, in Friendship Park between Tijuana and San Diego. The project is aimed to be exclusively funded by its Kickstarter Campaign. By performing together with Mexican and American musicians, the orchestra will take a stand against policies of isolation, fanaticism and nationalism.

The Dresdner Sinfoniker would like to invite anyone to initiate their own performances and make their voice be heard on 3 June 2017. This will amplify the orchestra’s important message anywhere along the 2000 mile US-Mexico border. Participants are encouraged to share their personal form of protest using the hashtag #teardownthiswall.

30 years after Ronald Reagan’s famous demand ‘Mr Gorbachev, TEAR DOWN THIS WALL!’, the Dresdner Sinfoniker will not only protest against President Trump’s so-called ‘beautiful wall’ but also against European isolation and, most importantly, against the walls in people’s minds. From Thursday, 6 April onwards anyone can view and pledge to the campaign by going to Kickstarter.com and searching “Dresdner Sinfoniker”.

Facebook | PressKit | #teardownthiswall

Please direct all your press enquiries to press@dresdner-sinfoniker.de or follow this link to request an interview: Request Form

About Dresdner Sinfoniker
For years the spectacular projects of Dresdner Sinfoniker have combined music with socio-political issues. In 2016 they created international headlines with
their German-Turkish-Armenian concert aghet – ağıt, a project in commemoration of the Armenian genocide. They performed alongside the Pet Shop Boys on high-rise balconies and commissioned a symphonic version of Rammstein’s music. The orchestra knows what civil courage and free thinking can achieve: most members witnessed the German reunification first hand. In 1989, their artistic director and cofounder Markus Rindt fled East Germany, using the German embassy in Prague as a passage to freedom. With TEAR DOWN THIS WALL! the Dresdner Sinfoniker and like-minded people will raise their voice like the citizens of East Germany did during their peaceful revolution. Tear down this wall and prevent new ones from being built!

Photos: © Kai Wiedenhöfer & Maria Teresa Fernandez

bild-projektbeschreibung-wall

Event Date

3. June 2017  | Tijuana & San Diego
Friendship Park
Performance

BE A PART OF IT

icon-readmore

TEAR DOWN THIS WALL!

25.04.2017

Aufruf von Markus Rindt, CEO & Künstlerischer Leiter (Deutsche Fassung) … weiterlesen

icon-readmore

TEAR DOWN THIS WALL!

25.04.2017

Personal appeal from Markus Rindt, CEO & Artistic Director (english version)
continue reading

icon-readmore

Neues Deutschland

vom 01.12.2015

Im Gang des Foyers blickte einem auf gereihten Fotos das ganze Elend dieser Welt an. Frank Schultze und Christoph Püschner haben diese Bilder … weiterlesen

icon-readmore

ADK

Ausgabe 4/2015

Schon die Ankündigung „Ein Konzertprojekt der Dresdner Sinfoniker besetzt mit armenischen, türkischen und europäischen … weiterlesen

orna-top-right
orna-bottom-left
orna-left
orna-right

Aktuelles

Offener Brief an Frank-Walter Steinmeier | Absage des Konzertes in Istanbul

Lieber Frank-Walter Steinmeier, die schriftliche Antwort und Absage des Auswärtigen Amts auf unseren ausdrücklichen Wunsch, das Konzert in Istanbul nicht zu verschieben, endet mit den Worten: “Nichtsdestotrotz bin ich davon überzeugt, dass  … weiterlesen

Protest gegen den Ausstieg der Türkei aus der EU-Kulturförderung wegen des Projektes “aghet – ağıt”

Wir protestieren aufs Schärfste gegen die Entscheidung der Türkei, sich nicht mehr am EU-Kulturprogramm zu beteiligen. Laut türkischen Medienberichten und Aussage der EACEA … weiterlesen

Steinmeier lobt “aghet – ağıt” Konzertprojekt der Dresdner Sinfoniker

„Die Deportation der armenischen Bevölkerung aus Anatolien liegt rund hundert Jahre zurück. Doch die offizielle Versöhnung des armenischen und des türkischen Volks über die Ereignisse in den Jahren 1915/16 steht weiter aus. Umso wichtiger sind Impulse für … weiterlesen

Personen

icon-readmore

Andrea Molino

Dirigent

Der Komponist und Dirigent Andrea Molino ist in Turin geboren und lebt heute in Zürich. Er war von 1996 bis 2007 musikalischer Leiter der … weiterlesen

icon-readmore

Zeynep Gedizlioğlu

Komponistin

Geboren 1977 in Izmir, studierte Zeynep Gedizlioğlu Komposition bei Cengiz Tanc, Theo Brandmüller, Ivan Fedele und Wolfgang Rihm … weiterlesen

icon-readmore

Vache Sharafyan

Komponist

Vache Sharafyan gehört zu den bedeutensten Komponisten Armeniens und genießt ein großes internationales Ansehen. 1985 gewann … weiterlesen

icon-readmore

Helmut Oehring

Komponist

Helmut Oehring, 1961 in Ost-Berlin geboren, als Gitarrist und Komponist Autodidakt, war 1992–1994 Meisterschüler Georg Katzers an der … weiterlesen

icon-readmore

Markus Rindt

Intendant

Der Intendant der Dresdner Sinfoniker wurde 1967 in Magdeburg geboren. Er besuchte von 1979-1985 die Spezialschule für Musik Carl-Maria … weiterlesen

icon-readmore

Marc Sinan

Gitarre

Der Gitarrist und Komponist Marc Sinan ist Sohn einer türkisch-armenischen Mutter und eines deutschen Vaters. Marc Sinans … weiterlesen

icon-readmore

Araik Bartikian

Duduk

Araik Bartikian wurde 1962 in Gavar, Armenien, geboren. Seinen ersten Instrumentalunterricht erhielt er von seinem Großvater … weiterlesen

icon-readmore

Matthias Worm

Viola

Matthias Worm, geboren in Berlin, erhielt bereits im Alter von 8 Jahren ersten Violinunterricht. Auf sein Abitur im Jahre 1977 folgt von … weiterlesen

icon-readmore

Premil Petrović

Dirigent

Premil Petrović ist Gründer, Chefdirigent und künstlerischer Leiter des No Borders Orchestra. Er hat Dirigieren unter Professor Winfried … weiterlesen

icon-readmore

Olaf Katzer

Chorleitung

Olaf Katzer ist seit 2011 Dirigent des Dresdner Kammerchores. Neben eigenen Konzerten leitet er Einstudierungen für Hans- Christoph … weiterlesen

icon-readmore

Stefanie Wördemann

Libretto

Stefanie Wördemann, geboren 1974 bei Hamburg, studierte Musikwissenschaft und Germanistik an der HU Berlin und war Gründungs-mitglied … weiterlesen

icon-readmore

Carl Thiemt

Countertenor

Carl Thiemt begann seine musikalische Laufbahn in den Dresdener Kinder- und Knabenchören. Schon vor seinem Gesangsstudium beschäftigte … weiterlesen

Media Response

icon-readmore

Frankfurter Allgemeine Zeitung

7. April 2017

Der Bibel zufolge sollen die Trompeten von Jericho ganze Mauern zum Einsturz gebracht haben. Einen ähnlich durchschlagenden Erfolg malen … weiterlesen

icon-readmore

Sächsische Zeitung

6. April 2017

Die Dresdner Sinfoniker planen ein spektakuläres Konzert auf beiden Seiten des Grenzzauns zwischen den USA und … weiterlesen

icon-readmore

Deutsche Welle

vom 06.04.2017

On June 3, the Dresden Symphony Orchestra will perform on the US-Mexican border, joined by musicians from both countries … weiterlesen

icon-readmore

Financial Times

vom 30.11.2015

Helmut Oehring’s Massaker, hört ihr MASSAKER!, given its world premiere in Berlin last Friday, is dedicated to the protesters of … weiterlesen

icon-readmore

Kultur extra

vom 30.11.2015

Zwischen Orient und Abendland liegt Armenien, es bildet mit dem Berg Ararat, auf dem einst Noahs Arche landete, gewisser … weiterlesen

icon-readmore

Neues Deutschland

vom 01.12.2015

Im Gang des Foyers blickte einem auf gereihten Fotos das ganze Elend dieser Welt an. Frank Schultze und Christoph Püschner haben diese Bilder … weiterlesen

icon-readmore

ADK

Ausgabe 4/2015

Schon die Ankündigung „Ein Konzertprojekt der Dresdner Sinfoniker besetzt mit armenischen, türkischen und europäischen … weiterlesen